Donnerstag, 13.12.2018

KONTAKT
Telefon 041 729 40 30
magendarmpraxis@hin.ch

Magenspiegelung

Ösophago-Gastroduodenoskopie
Mittels Magenspiegelung wird mit einer kleinen, an einem schlauchartigen Instrument befestigten Videokamera (Endoskop) der obere Verdauungstrakt untersucht. Das Endoskop wird dabei über den Mund eingeführt, durch die Speiseröhre und den Magen bis in den Zwölffingerdarm vorgeschoben.

6 Stunden vor der Untersuchung dürfen keine Nahrung/Getränke eingenommen
werden. Falls erwünscht, wird die Untersuchung unter einer leichten Kurznarkose
durchgeführt, dafür wird ein Schlafmittel über einen Venenzugang verabreicht.
Deswegen darf nach der Untersuchung für den Rest des Tages kein Fahrzeug
mehr gelenkt werden. Die Untersuchung erfolgt unter Überwachung der Vitalparameter (Blutdruck, Puls, Sauerstoff-Sättigung).